Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

IRT Läufermeeting erstmals Bit-Cup Serienlauf

 

Bereits nach der Durchführung des 1. IRT Läufermeetings im Industriepark Föhren wurde unser Lauf durch die Aufnahme als Serienlauf in den Bitburger Läufercup belohnt. Das idyllisch gelegene Zentrum des Laufs mit seinen Seen, Brücken und Bäumen lässt den Läufer zuweilen vergessen, dass man sich in einem Industriepark befindet. Mit 438 Finisher im Ziele wurden die Zahlen von 2013 deutlich verbessert. Einzelne organisatorische Probleme wurden nach dem Lauf im Organisationsteam besprochen und bereits für 2015 werden Verbesserungen bei der Startnummernausgabe und Streckenmarkierungen umgesetzt.

 

An dieser Stelle möchte sich die LG Meulenwald Föhren bei der Leitung des IRT Parks und bei allen Sponsoren bedanken, welche diesen Lauf erst ermöglicht haben. Für unsere kleine Laufgemeinschaft ist die Durchführung dieses Laufes ein Kraftakt. Umso erfreulicher war es, dass trotzdem noch 8 Läufer selbst beim 10 km Hauptlauf an den Start gehen konnten.

 

Schnellster Läufer im LG Meulenwald Grün war Manuel Lorenz, der mit 41:16 als 45 über die Zielmatte spurtete. Ihm ganz dicht an den Fersen war Carsten Molitor welcher in 41:27 den 50.  Platz belegte. Zufrieden über seine Zeit kann auch Thomas Ehrmann sein. Er lief als 91 ins Ziel. Ute Kleinert konnte den 2. Platz in der AK W 50 in 45:35 feiern. Dahinter folgte Marion Haas als 133 mit einer Zeit von 46:02. Auf dem 155. Platz landete Bruno Kremer mit einer Zeit von 47:45. Den einzigen AK Sieg verbuchte Annika Kremer in der WJU 20. In einer Zeit von 52:27 konnte sie nicht nur erstmals eine Magnum Sektflasche bei der Siegerehrung in Empfang nehmen, sondern mit diesem Lauf hat sie ihre Altersklasse im Bitburger Läufercup in 2014 gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Die grüne Läuferschar wurde von Harald Stach mit dem 299. Platz in einer Zeit von 01:04:40 abgerundet. Wir freuen uns alle bereits auf das 3. IRT Läufermeeting am 10.10.2015 und heißen bereits jetzt schon jede(n) Läufer(in), sowie Zuschauer auf der Bestzeitenstrecke im IRT Park herzlich willkommen.

Bit-Cup Wertungslauf in Bitburg

Bei guten Bedingungen wurde am 14.09.2014 in Bitburg der 21. Bitburger Stadtlauf durchgeführt. Der sechste Wertungslauf des Bit-Cups wurde von 8 Läufern unserer LG Meulenwald Föhren in Angriff genommen. Bereits nach 41:02 min. war als schnellster Meulenwälder Carsten Molitor im Ziel. Ein Superrennen lieferte auch Thomas Ehrmann mit 45:14 min. über diese schwierige Strecke ab. Knapp dahinter lief Ute Kleinert als 2. ihrer Altersklasse W 50 ins Ziel. Einen ganz knappen Zieleinlauf gab es zwischen Nike Werner und Marion Haas. Auf dem letzten Kilometer konnte sich Nike noch durchsetzen und wurde mit einer Zeit von 43:33 min. 2. in ihrer Altersklasse W 30.  Marion wurde 3. in ihrer Altersklasse W 50. Bruno Kremer hatte wegen Wadenbeschwerden ein eher zähes Rennen, während Annika Kremer ihre Altersklasse WU 20 wieder gewinnen konnte. Endgültig zurückgemeldet hat sich Harald Stach mit einem guten Lauf auf diesem schwierigen Kurs mit einer Zeit von 1:04:17 Std Bericht und Ergebnisse

Halbmarathon Rheinland- und Westdeutsche Meisterschaft                                                                                                 

Es war ein denkwürdiger Tag, der 21.09.2014 für unsere kleine LG Meulenwald Föhren. Insgesamt 4 Rheinlandmeistertitel konnten auf der an der Mosel entlang laufenden Strecke zwischen Traben-Trabach und Reil errungen werden. In der Einzelwertung konnte Peter Klaus (1:22:00) in einem couragiertem Rennen den 1. Platz in der AK M45 erreichen. Ute Kleinert konnte mit einer persöhnlichen Bestzeit von 1:41:15 ebenfalls den Rheinlandmeistertitel für sich erkämpfen. Unsere jüngste Starterin Annika Kremer konnte in ihrem ersten Meisterschaftslauf ihren ersten Titel in der AK WU23 in einer Zeit von 1:53:58 erreichen.  Hervorragend war auch die geschlossene Mannschaftsleistung unserer Männer in der AK M40/45. Hier konnten Peter Klaus, Wolfram Braun und Bruno Kremer den Rheinlandmeistertitel in der Mannschaft erringen. Marion lief ihr letztes Rennen für die LG Bernkastel-Wittlich und wird in Zukunft auch bei Meisterschaftsrennen für die LG Meulenwald Föhren starten. Hervorragende Einzelergebnisse gab es auch für Alwin und Thomas Nolles, Thomas Ehrmann und Wolfram Braun. Bruno Kremer lief als Ersatzläufer für Franz-Jürgen Beucher mit, der leider kurzfristig absagen musste. Bericht und Ergebnisse

Berglauf Rheinlandmeisterschaften in Ensch/Bekond

Dass die Meulenwäldner gute Bergläufer sind, ergibt sich bereits aufgrund unseres anspruchvollen Trainingsgebietes rund um Föhren. Am 03.10.2014 konnten hierzu bei den Rheinlandmeisterschaften im Berglauf die Trainingskilometer in gute Platzierungen umgesetzt werden. Bei der schwierigen und anspruchsvollen Strecke mit Start in Ensch an der Mosel führte der Paarcour hinauf zum Hummelsberg. Der erste grüne Läufer oben auf dem Berg war Alwin Nolles auf dem hervorragenden 8. Gesamtplatz. Damit war er als erster in der AK M 50 auch deren Rheinlandmeister. Mit dem 2. Platz in seiner AK M45 und dem 13. Gesamtrang war auch Peter Klaus iom Vorderfeld vertreten. Thomas Nolles konnte sich über den 3. Platz in seiner AK M 50 freuen ebenso wie Frank Hilmes über seinen 5. Platz in der AK M 45. Mit einem überzeugenden Lauf ist Birthe Hilmes wieder zurück im Wettkampfgeschehen. Ihr zweiter Platz in der AK W 40 ist ein Spitzenresultat. Insgesamt kamen 56 Läufer- und Läuferinnen ins Ziel.

Bit-Cup Wertungslauf in Welschbillig

 Am 04.10.2014 wurde in Welschbillig der 21. und leider auch letzte Viezlauf durchgeführt. Fehlende Helferzahlen innerhalb des austragenden Vereins lassen diesen letzten anspruchsvollen Lauf aufgrund des profilierten Streckenprofils leider sterben. Bei seiner letzten Auflage konnte die LG Meulenwald Föhren mit der großen Zahl von 10 Läufern- und Läuferinnen antreten. Die beste Zeit erzielte in einem kämpferischen Rennen mit 42:03 min Carsten Molitor, gefolgt von Thomas Nolles in 44:26 min. In der weiteren Reihenfolge liefen ins Ziel: Thomas Ehrmann, Ute Kleinert, Marion Haas, Wolfram Braun, Nike Werner, Bruno Kremer, Annika Kremer und Harald Stach. In den Altersklassenwertungen konnte Ute Kleinert in der AK W 50 gewinnen sowie Annika Kremer in der WU 20. den dritten Platz in der AK W 30 konnte Nike Werner sich erlaufen. Bericht und Ergebnisse